Segeltörn – Côte d’Azur

Frankreich

Côte d’Azur

Bormes Les Mimosas

Die Côte d’Azur hat eine lange Seglertradition, einige der besten Yachthäfen weltweit sind hier zu finden. Sie erstreckt sich von Cassis bis Menton an der italienischen Grenze. Wer kennt nicht die bekannten Küstenorte wie Saint-Tropez, Antibes, Cannes, Nizza oder Monaco?
Sie ist das ideale Revier für Segelneulinge, daher ist sie in den Sommermonaten stark frequentiert.

Der gesamte Küstenstrich ist eine farbenfrohe Segelkulisse aus strahlend weißen Kalkfelsen, die schroff ins Meer fallen, smaragdgrünem Wasser, fast wie in der Karibik oder flacher Küste mit markanten roten Felsen im westlichen Teil der Côte d’Azur.

Die tief eingeschnittenen Calanque-Fjorde verbergen bezaubernde Ankerbuchten. Die Ile de Porquerolles ist bekannt für ihre hellen Strände von scheinbar unberührter grüner Vegetation und Port-Cros hat fast karibisches Flair. Wenige Seemeilen von Hyères entfernt in nordwestlicher Richtung liegt de Cap Bénat mit der wunderschönen Badebucht Anse de l’Estagnol.
Cap Camarat und Cap Taillat wurden unter Naturschutz gestellt und daher sind selbst im Sommer kleine Oasen der Ruhe. Iles des Embiez, Ile de Bagaud oder Ile du Levant: abgelegenen Inseln wechseln sich ab mit den glamourösen Hotspots des internationales Jet-Sets.

Vom gemütlichen Tagestrip bis hin zu längeren Segelschlägen ist hier vieles möglich auf Grund der Vielzahl an Häfen, Marinas und Ankerplätzen.